NUMBERCheck - Videotor Schiene / Rail Gate

Waggon Identifikation / Waggonnummern-Erkennung für den Schienenverkehr

NUMBERCheck identifiziert UIC-Nummern, Containernummern. Gefahrgutnummern etc. an Personen- und Güterwaggons sowie Lokomotiven mit intelligenter Bilderkennung. Ihr Basisbaustein für ein effizientes yard management.

Mit NUMBERCheck – Videotor findet eine vollautomatisierte Erfassung und Registrierung von Zügen, bzw. Waggons und deren Ladeeinheiten an Ein- und Ausfahrten zu geschlossenen Infrastrukturbereichen statt. 

Die kamerabasierte Nummernerkennung  ermöglicht die Erfassung sämtlicher Waggonbewegungen und Waggonstandzeiten und liefert den Betreibern (z.B. Bi- oder Trimodale Terminals, Umschlagbahnhöfe, Hafenbahnen, Industriewerken etc.) alle relevanten Daten, um logistische Prozesse zu beschleunigen und zu optimieren.

Anhand der Video- und Bilddaten findet eine Zustandsdokumentation statt und liefert somit einen beweissicheren Nachweis über den Waggonzustand bei Ein- bzw. Ausfahrt in den Bahnbereich, um z.B. Schadensansprüche zu regeln. Gleichzeitig ist NUMBERCheck eine wichtige Komponente um eine effektive Zugüberwachung (Wayside Train Monitoring) zu gewährleisten. Anhand unserer Bildanalyse können via Schnittstellen zu weiteren Messsystemen (wie z.B. Flachstellenerkennung, Heißläuferortung, Gleiswaagenmesssystemen, u.a.) die UIC-Nummer zu entsprechend detektierten Waggons zugeordnet werden. So können Schäden rechtzeitig erkannt und Wartungs- oder Reparaturarbeiten eingeplant werden.

Jede Anlage verfügt über Radsensoren, über welchen die Radsignatur eines Waggons ermittelt wird. Daneben werden Fahrtrichtung, Geschwindigkeit, Achszahl und Anzahl der Waggons bestimmt. Mit weiteren Radsensoren im Feld , z.B. nach jeder Weiche, kann die einmal bekannte und einmalige Radsignatur eines Waggons verfolgt werden, sodass das jeweilige Gleis, auf dem sich ein bestimmter Waggon mit bekannter UIC-Nummer befindet, bekannt ist. 

ASE arbeitet mit hochwertigen Videokameras. Die exakt auf die Kameras abgestimmte LED-Beleuchtung wird nur während der Durchfahrt aktiviert und gilt für den Lokführer und Zuginsassen als blendfrei. Die Kombination aus hochwertigen Hardwarekomponenten und unserem hocheffizienten OCR-Algorithmus ermöglicht nachweislich erstklassige Erkennungsraten (>95%).

Alle relevanten Zugdaten werden in einer zentralen Datenbank erfasst und einer übergeordneten Software via XML-Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Parallel dazu wird im NUMBERCheck-System eine Datenbank vorgehalten, in welcher zusätzlich die Durchfahrtsdaten zeitlich begrenzt hinterlegt werden. Diese Datenbank kann an einem Arbeitsplatz-PC über die GUI betrachtet werden.


Der Aufbau des OCR-Rail Gate ist in mehreren Varianten möglich:

  • Integration der Sensorik-Komponenten in einer vandalismusgeschützten Stahlsäule
  • Montage der Sensorik-Komponenten an einem Gittermast-/Stahlportal
  • Montage der Sensorik-Komponenten an Stahlmasten

ASE bietet mit diesem System einen weiteren Meilenstein zur Digitalisierung logistischer Prozesse

Kontakt aufnehmen

Features

  • Vollautomatische Erkennung von Personen-, Güter-, Kesselwagen, UIC-Waggonnummern, Russische Tankwaggonnummern, Bremshebelstellung, Gefahrgutzeichen und –bilder uvm.
  • Intelligente Bildverarbeitung und Abgleich der erfassten Nummern mit einer Datenbasis
  • Abrufen der Züge und Waggons nach Nummern, Datum und Uhrzeit
  • Waggonverfolgung
  • Videoaufzeichnung vorbeifahrender Züge
  • Stitching (Gesamtaufnahme eines Zugverbands, einzelne Waggons können gezoomt werden)
  • XML-Schnittstellen zu anderen Systemen wie z.B. Gleiswaagesysteme, Rangiersystem uvm
  • Schnittstelle zu TrAbSy (Transportmittelerkennungs- und Abrechnungssystem):
    • Abgleich der erfassten Daten mit Zugvoranmeldedateien (EDIFACT, XML:)
    • automatische Abrechnung mit Infrastrukturbenutzern

    Anwendungsgebiete

    • Rangier-/Umschlagbahnhöfe
    • Containerterminals
    • See-& Binnenhäfen
    • Flughäfen
    • Industriewerke mit Gleisanschluss
    • ...